Collection 2017

METTIAMOCI LA FACCIA

|TESTE DI MORO

Die Legende besagt, dass in Kalsa, einem arabischen Stadtteil Palermos, ein strahlend schönes Mädchen lebte, das seine Tage damit verbrachte, sich um die Blumen, die es in seinem Garten gepflanzt hatte, zu kümmern. Eines Tages wurde es von einem jungen Mohren bemerkt, während es hingebungsvoll seine Blumen goss. Er verliebte sich unsterblich in das junge Mädchen. Unverzüglich gestand er der Erwählten seine Liebe und das Mädchen, berührt von seiner Kühnheit, verliebte sich auch in ihn. Leider war der Jüngling schon verheiratet. Als unsere sizilianische Protagonistin herausfand, dass ihr Geliebter in den Orient zu seiner Frau zurückkehren wollte, wartete sie geduldig auf die Nacht und schnitt dem Treulosen den Kopf ab. Sie ließ den Kopf zu einem Behälter werden, zu einer Vase, in der sie Basilikum anpflanzte und sie anschließend auf ihrem Balkon zur Schau stellte. Die Pflanze, getränkt durch die Tränen des Mädchens, wuchs so üppig heran, dass sich die Einwohner der Kalsa aus Eifersucht Terracotta-Vasen in der Gestalt von Mohrenköpfen – Teste di moro – anfertigen ließen.

| SOLIMANO

Und wie es die Tradition vorschreibt, porträtieren unsere Teste di moro einen prächtigen, sagenhaften Mohren, der elegant und mysteriös zugleich an den Orient erinnert – eine Hommage an die Völker, die den Grundstein für die Keramikkunst gelegt haben, die von den Meistern aus Caltagirone perfektioniert wurde, und denen sie ihre Einzigartigkeit verdankt. Wir haben nicht irgendein Vorbild für unsere Teste di moro gewählt, sondern uns für einen der größten Sultane aller Zeit entschieden: Süleyman der Prächtige (Solimano il Magnifico). Der Solimano von CRITA hat, wie jener echte in so mancher seiner Darstellungen, all sein Blendwerk und seinen Schmuck abgelegt, um einzig die Anmut seines Gesichtes und das Leuchten und die Kraft der Farben zu akzentuieren. Reinste Handarbeit erlaubt es uns, seinem Ausdruck etwas Einmaliges und eine gewisse Weisheit und Rätselhaftigkeit zu verleihen. Die Farben spiegeln die sizilianische Natur wider:

das Blau des Meeres, das Rot der Lava und die Gelbtöne der Erde.

Der Schaffensprozess, der sich von der Modellierung bis zum Brennen erstreckt, sorgt dafür, dass kein Stück jemals vollkommen gleich ist wie das vorherige, und macht es somit einzigartig. Wie jedes andere Kunstwerk ist auch unsere Testa di moro die Frucht der Hände, die sie formen, sodass jeder Solimano von CRITA Charakteristiken besitzt, die ihn – so wie jeden von uns – einmalig machen.